Lungau EXTREM – Österreichs ist ein Geheimtipp für Biker

0

Der größte UNESCO Biosphärenpark Österreichs ist ein Geheimtipp für Biker

Idyllische Seitentäler und Talübergänge mit bis zu 1.000 Metern Höhenunterschied, an die 60 geheimnisvolle Bergseen, rund 70 bewirtschaftete Almhütten, die zur Einkehr und zu heimischen Spezialitäten einladen – mit seiner geographischen Vielfalt und landschaftlichen Schönheit bildet der UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau ein ideales Gelände für Mountainbiker. Wie die Speichen eines Rades legt sich ein mehr als 500 km langes Mountainbike-Wegenetz über die Region im Süden des SalzburgerLandes.

15 ausgewählte Mountainbike-Touren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erschließen eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft, die erstaunlicher-, oder vielmehr glücklicherweise, noch immer ein Geheimtipp ist. Unterwegs gibt es bedeutende kulturhistorische Plätze und Naturkleinode zu entdecken, wie zum Beispiel die Wallfahrtskirche St. Leonhard mit ihren berühmten gotischen Glasmalereien oder die Burg Mauterndorf. Auf der Rieding Runde durch den Naturpark Riedingtal passieren die Biker viele Almsommer-Hütten, das Überlinger Moor und der Prebersee bezaubern auf der Preberrunde mit ihrem malerischen Anblick.

Biken in der Lungau im Salzburger Land

Biken im Salzburger Land (c) SalzburgerLand Tourismus

Lungau EXTREM – durch Täler und über Höhen

Zusätzlich zu den 15 Touren kommt als absolute Krönung für erfahrene Mountainbiker noch die tälerverbindende „Lungau EXTREM“ hinzu. Auf der 158,5 km langen Strecke ergibt die Summe der Anstiege anspruchsvolle 7.172 Höhenmeter, die es zu überwinden gilt. Deshalb ist diese exklusive Tour für ambitionierte Sportler am besten in vier Etappen zu absolvieren: Die Abschnitte führen von Tamsweg nach Göriach, am zweiten Tag von Göriach nach St. Michael, es folgt die Etappe von St. Michael auf den Katschberg und wieder zurück, am vierten Tag schließt sich mit der Strecke von St. Michael nach Tamsweg der Kreis.

Alle Mountainbike-Strecken sind im ganzen Lungau einheitlich beschildert und in einer neuen Mountainbike-Karte samt Beschreibungen, Karten und Höhenprofilen übersichtlich dargestellt. Ein spezielles Farbsystem mit Nummern und Tourennamen erleichtert zudem die Orientierung. Die Karte ist in allen Tourismusverbänden und in der Ferienregion Lungau zum Preis von EUR 10,- erhältlich. Die Touren sind auch mit dem E-Mountainbike befahrbar, denn der Salzburger Lungau gilt als höchst gelegene E-Bike Region Österreichs und verfügt über ein Netz an Akkuladestationen, darunter die höchstgelegene im ganzen Lungau in der Speiereckhütte auf 2.066 m Höhe über dem Meer.

Tipps und Termine für Mountainbike- und Radel-Fans

Im Salzburger Lungau beginnt in der Nationalparkgemeinde Muhr der Murradweg, der durch die Bundesländer Salzburg und Steiermark bis zur slowenischen Grenze verläuft. Auf dieser Strecke findet alljährlich die „Tour de Mur“ statt, vom 4. bis 6. Juni 2015 bereits zum 25. Mal. Die „Lungauer Bikerallye für Jedermann“ startet am 15. August 2015 auf dem Marktplatz von Tamsweg. Zwei Strecken stehen zur Wahl, entweder sind 45 km und 1.500 Höhenmeter zu fahren oder 25 km und 800 Höhenmeter.

Video Lungau EXTREM

Bilder Lungau EXTREM

95%
95%
Bewertung

Lungau EXTREM - Urige Almhütten, alte Bräuche, kulinarische Besonderheiten: Im Süden des Bundeslandes Salzburg ist die Welt in Ordnung. Es geht ruhig und gemütlich zu. Radler haben auf den Straßen und in den Bergen viele Möglichkeiten. Jetzt wartet im Lungau eine besondere Herausforderung. Lungau Extrem ist eine Tour, die an vier Tagen durch die Lungauer Täler führt und auch hinauf zu einigen der 70 bewirtschafteten Hütten.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    6.9
Weitersagen:

Kommentare